Vermittlung von Hunden

H-1-20-Spanier-Loqui

Name: Loqui
Rasse: Podenco
Farbe: braun weiß
Geschlecht: Rüde
Kastriert: nein
Alter / Geb. Datum: 07.08.2019
Größe / Gewicht: cm / 15 kg
Mittelmeertests: negativ
Herzwurm: negativ
Verträglich mit Artgenossen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: ja
Charakter: aktiv, freundlich, sportlich

Name: Finn
Rasse: Mischling
Farbe: schwarz braun
Geschlecht: Rüde
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 09.03.2012
Größe / Gewicht: 40 cm / 16 kg
Verträglich mit Artgenossen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: nein
Dein Name handelt vom Leuchten.
Für uns warst du immer ein Leuchten in ferner Dunkelheit.
Nie konnten wir wirklich sehen, wie du bist, wer du bist.
Die Zeit hat bewiesen, dass man jedes Dunkel von hell trennen kann.
Nun bist du soweit, du leuchtest.
Wir haben gekämpft. Und dieser Kampf ist nun vorbei.
Eine Ewigkeit hat es gedauert und auch, wenn du das manchmal nicht glauben kannst,
war das alles nur für dich und nicht gegen dich.
Aber ihr fragt euch nun, warum mussten wir kämpfen?
Wir mussten kämpfen, damit Finn eines Tages ein zu Hause finden kann.
Und das kann er jetzt!!!!

Finn war ein normaler Hund, ein King Charles Kavalier und Cocker Spaniel Mischling.
Seine Vorbesitzer hatten ihn von klein auf und wie viele Hunde das tun,
malte Finn sich die Welt, wie sie ihm gefällt.
Er sammelte Erfolgserlebnisse zu deren er sich Verhaltensweisen aneignete.
Er wurde zu einem Hund, der mit Bestimmtheit vorausging.
Ein Nein wurde nicht mehr akzeptiert und der angehende Kontrolletti war bereit, die Weltherrschaft an sich zu reißen.
Es ging nach seiner Nase oder nach keiner, bis er regelreht isoliert von seiner Familie leben musste, bevor er zu uns kam.
Denn er begrenzte, entschied und biss, wenn es drauf ankam.

Und unter diesem imposanten Wolfskostüm, steckt eigentlich nur ein kleines Lämmchen, welches wir Stück für Stück befreit haben und ohne uns, wäre dieses Lämmchen verloren gewesen in dieser Welt. Unverstanden und allein mit seinem Dasein.

Harte Arbeit für ihn, für uns. Er wurde an das Tragen des Maulkorbs gewöhnt, Schritt für Schritt, sanftmütig und stets mit einer positiven Vorgehensweise.
Jemand aus unserem Team kümmerte sich bei der Arbeit intensiv und nach der Arbeit intensiv um ihn.
Er hat vieles gelernt in den letzten paar Monaten.
Aber dafür musste er auch viel den Maulkorb tragen.
Dennoch wird Finn immer das Spiegelbild jener sein, die ihn an der Leine haben.
Als Langzeitkontrolletti fällt es Hunden eben immer wieder schwer, das Gefühl zu haben, die Kontrolle zu verlieren oder keine zu haben.
Gepaart ist das ganze mit seiner durchsichtigen Unsicherheit, weshalb es umso wichtiger ist, dass er am Ball bleibt- sich auf Dich, dem Menschen, verlassen zu können.
Kein Hund möchte wirklich diese ganzen Aufgaben übernehmen, aber fühlen sie sich nicht sicher, sind sie, wie auch Finn, der Meinung sie müssen.

Er hat gelernt, Konflikte mit Dir zu vermeiden und gar Konflikte anders zu lösen, als zuvor.
Und wenn ihm doch mal was absolut nicht in den Kram passt, dann gibt es halt mal die exklusive Knurrparodie a la Finn, die mit sofortiger Wirkung aufgehoben werden kann, wenn man ihm nett zuredet und die Situation beendet.

Hunde, für die alles mögliche völlig normal ist, war für Finn nicht normal, nicht in Ordnung.
Sowie anfassen, anleinen, Geschirr oder Mantel anziehen, bürsten, hochheben, abtrocknen, duschen, Pfoten anschauen, in die Ohren gucken, Regeln, Konsequenzen….

Und jetzt?
Finn liebt es mit Menschen den Alltag zu verbringen. Er will gefallen und alles richtig machen, dabei sein, was cooles unternehmen und nur selten noch hat er gegen all das etwas einzuwenden.
Er ist total schmusig und anhänglich, möchte sich ausgiebig mit Dir beschäftigen.
Fährt gerne Auto, spielt gerne Ball und lebt auch gerne mit anderen Hunden.
Zu Haus ist er ein Couchsurfer und mal alleine bleiben ist auch okay.
Die Sorge, ein Abenteuer zu verpassen, ist ja auch berechtigt.
Eine Sache fehlt aber noch und das bist Du!
Wenn du glaubst, du kannst mit Finn genau das Leben führen, was er benötigt, um glücklich zu sein…
Wenn du keine Scheu davor hast, Regeln, Konsequenzen und Strukturen beizubehalten…
Wenn du ansonsten lernbegierig bist und diese Lebensaufgabe gemeinsam mit Finn meistern möchtest….
Wenn du nicht frustriert bist, Finn auch mal vor dir und anderen Menschen absichern zu müssen…
Wenn du einfach ganz viel Liebe für härtere Felle übrig hast…

Dann melde dich bei uns.

H-15-16-Spanier Dino

Name: Dino
Rasse: Dogge
Farbe: blue merle
Geschlecht: Rüde
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 13.01.2013
Größe / Gewicht: 81 cm / 65 kg
Mittelmeertests: negativ
Herzwurm: negativ
Verträglich mit Artgenossen: nein
Verträglich mit Katzen: nein
Geeignet für Kinder: ja ab 15 Jahren
Charakter: Der stattliche Kerl wird nicht in reine Wohnungshaltung vermittelt. Er bevorzugt Frauen als Bezugsperson, Männer müssen sich sein Vertrauen erarbeiten. Die Dogge möchte als Einzelhund ohne andere Tiere gehalten werden. Des Weiteren ist Dino kein Anfängerhund. Leute mit Doggenerfahrung wären für ihn wünschenswert. Dino ist leinenführig und liebt das Auto fahren.

H-2-20 Jack

Name: Jack
Rasse: Bulldog Mischling
Farbe: braun / weiß
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 30.10.2011
Größe / Gewicht: 51 cm / 40 kg
Verträglich mit Artgenossen: Hündinnen
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: ja ( ab 14 Jahren )
Charakter: freundlich, am Grundgehorsam muss noch gearbeitet werden

Name: Iwok
Rasse: Mischling
Farbe: tricolor
Geschlecht: Rüde
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 05.08.16
Größe / Gewicht: 41 cm / 20 kg
Mittelmeertests: negativ
Herzwurm: negativ
Verträglich mit Artgenossen: ja
Verträglich mit Katzen: ja
Geeignet für Kinder: nein
Iwok unser Sorgenkind.
So wie wir alle es sind, ist auch Iwok kein offenes Buch.
Und vor einigen Wochen sind wir mehr oder weniger auf eine Seite gestoßen,
von der wir nicht wissen, wer sie geschrieben hat.
Und Iwok kann nicht wissen, dass er so Schwierigkeiten hat, ein zu Hause zu finden.
Er kommt von Teneriffa und ist vermutlich ein Shar Pei und Terrier Mischling.
Und beide dieser Rassen bzw. Zugehörigkeit haben es Faust dick hinter den Ohren…

Wir lernten Iwok als sehr freundlichen Hund kennen, der mit seinen lustigen Geräuschen, welche er von sich geben kann, den Hof verzierte.
Uns immer wieder mit seiner sturen Art zum Schmunzeln brachte.
Sein Lebensmotto mit dem Kopf durch die Wand zu sein scheint..

Was wir natürlich auch stetig bei ihm beobachten konnten, war seine Frustration über das Alltagsleben im Tierheim.
Man merkte ihm an, dass er nichts mit sich anzufangen wusste. Sich total gut mit anderen Hunden versteht und dennoch keinen Spaß haben kann, wenn der Mensch nicht bei ihm ist.

Als Vorzeigeopportunist fing er schleichend an gewisse Regeln und Strukturen abzulehnen, sie nicht einzuhalten und sich dagegenzustemmen.
Er fing an, Dinge zu entscheiden und sammelte diesbezüglich wohl seine Erfahrungen.
Er setzte sich durch und lernte, dass es ihm dadurch scheinbar besser geht.
Das beste für sich und aus der ganzen Sache zu machen…

Und er bekam hinsichtlich dessen aus seiner eigenen Sicht einen Status.
Einen besseren als der Mensch?

Als wir Iwoks ernormen Frust warnehmen konnten, versuchten wir, seinen Alltag schöner zu gestalten und er durfte sich mit uns auf dem Hof frei bewegen, wo es dann zu einer Situation kam, in der Iwok etwas zu Essen fand und sich beim Nähern von uns gestört gefühlte.
Er wies uns beißend in die Schranken, als hätte er es schon immer so getan.
Und so war das Bild von dem spanischen Freundlichkeitsallrounder zerstört.
Auch Anfassen uvm. war nur noch nach seinen Regeln möglich.

Kein Gassigehen mit Ehrenamtlern mehr..
Maulkorb muss her…
Verhaltensanalyse muss her…
Spezielles Training muss her..

Doch leider können wir aus zeitlichen Gründen nicht mit allen Hunden arbeiten, vor allem nicht so intensiv.

Und so nahm sich jemand aus unserem Team ihn an, dies außerhalb der Arbeit zu gestalten, was jedoch nicht dauerhaft möglich ist.
Er darf gerade lediglich Erfahrungen sammeln, eine Alltagsstruktur ohne dauerhaften Frust ausleben, an den Maulkorb gewöhnt werden und einfache Übungen meistern, Gehorsam aufbauen, relaxen, Beziehung zwischen Hund und Mensch verstehen, Schritt für Schritt lernen, dass er diesen Status nicht benötigt und auch ohne völlig in Geborgenheit und Sicherheit lebt.

Iwok ist grundlegend ein völlig unsicherer Hund, der vieles gesehen haben muss. Mit seinen drei Jahren ist er noch jung und hat seinen Platz in der Welt einfach noch nicht gefunden. Er ist schlau, aber auch stur und bestimmend. Mit positiver Konditionierung hat er viel Freude am Lernen und hat Kommandos wie Sitz, Platz und Gib 5 in 0, Nichts gelernt.
Intelligenz bei Hunden ist manchmal Glück, manchmal aber auch Qual.
Er achtet genau auf das, was man tut, zumindest wenn er gerade nicht schläft. Er beobachtet, wenn er mal nicht doof aus der Wäsche guckt.
Er kontrolliert, wenn er gerade mal nicht einfach total anhänglich ist und nur darauf wartet, seine Aufmerksamkeit zu bekommen.
Er übernimmt draußen die Kontrolle, wenn er nicht vermittelt bekommt, dass man bodenständig genug ist.
Andere Tiere oder Menschen werden dann als potenzielle Gefahr gesehen.
Nach ein paar Wochen Erfahrung sammeln dürfen und viel Schlaf sowie viel Arbeit,
lässt es sich recht gut mit Iwok leben.
Aus den meisten Situationen geht er beschwichtigend raus, nur wenn es um Nahrung geht und man sie ihm gezielt wegnehmen wollen würde, hört bei ihm die Freundschaft auf.
Diesen Konflikt kann man an sich gut vermeiden und mit Tauschgeschäften und gezielten Übungen vermitteln, dass Nahrung vom Menschen immer zur Verfügung steht und es nichts gibt, was man vor diesem verteidigen müsste und hat so schon einen super lieben Hund, dem man nur die Welt als einen sicheren Ort für ihn präsentieren muss und er lernt, dass der Mensch die führende Kraft ist, die ihm alles gibt, was er braucht.

Also….. wir suchen dringend nach Dir!

H-24-19-Spanier Sustan

Name: Sustan
Rasse: Mischling
Farbe: tricolor
Geschlecht: Rüde
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 03.10.15
Größe / Gewicht: 42 cm / 10 kg
Mittelmeertests: negativ
Herzwurm: negativ
Verträglich mit Artgenossen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: ja ( ruhige, ab Schulkindalter )
Charakter: aktiv, freundlich, unsicher, teilweise ängstlich

H-33-19 Strolch

Name: Strolch
Rasse: Mischling
Farbe: braun
Geschlecht: Rüde
Kastriert: nein
Alter / Geb. Datum: 29.02.2012
Größe / Gewicht:50 cm / 18,5 kg
Verträglich mit Artgenossen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: ja ab 14 Jahren
Charakter: unsicher, teilweise ängstlich, aktiv

H-45-19 Cleopatra

Name: Cleopatra
Rasse: Dobermann
Farbe: blau braun
Geschlecht: Hündin
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 21.05.2014
Größe / Gewicht: 57 cm / 33 kg
Verträglich mit Artgenossen: nein
Verträglich mit Katzen: nein
Geeignet für Kinder: ja ab 12 Jahren
Charakter: stürmisch, zu Menschen stets freundlich

H-57-18 Bodo

Name: Bodo
Rasse: Rottweiler
Farbe:schwarz braun
Geschlecht: Rüde
Kastriert: nein
Alter / Geb. Datum: 03.07.2016
Größe / Gewicht: 64 cm / 50 kg
Verträglich mit Artgenossen: nein
Verträglich mit Katzen: nein
Geeignet für Kinder: nein
Charakter: Bodo sucht erfahrene Hundehalter und ist keinesfalls ein Anfängerhund. Er beherrscht alle Grundkommandos, geht gut an der Leine, spielt gerne und möchte ausreichend Beschäftigung.

H-76-16 Max

Name: Max
Rasse: Stafford Bullterrier Mix
Farbe: gestromt weiß
Geschlecht: Rüde
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: Januar 2016
Größe / Gewicht: 46 cm / 26 kg
Verträglich mit Artgenossen: nein
Verträglich mit Katzen: nein
Geeignet für Kinder: ja ab 15 Jahren
Charakter: Max wird nur als Einzelhund und nicht in städtische Umgebung vermittelt. Der Rüde braucht einige Zeit um warm zu werden. Neuem gegenüber ist er zurückhaltend und ängstlich. Hat er erstmal Vertrauen gefasst, spielt und kuschelt er für sein Leben gerne.

Da Max ein Listenhund ist, beschäftigen Sie sich bitte vor der persönlichen Anfrage, mit den Auflagen und den Haltungsbedingungen für diese Rassen.

H-77-17 Gin Gin

Name: Gin Gin
Rasse: Shar Pei
Farbe: beige
Geschlecht: Hündin
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 11.10.2016
Größe / Gewicht: cm / 16 kg
Verträglich mit Artgenossen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: nein
Charakter: unsicher, ängstlich, zurückhaltend

H-92-19 Tajga

Name: Tajga
Rasse: Mischling
Farbe: schwarz / weiß
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 24.09.15
Größe / Gewicht: 50 cm / 21 kg
Verträglich mit Artgenossen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: ja ( ab Schulkind )
Charakter: freundlich, aktiv, schüchtern

H-95-19 Bongo

Name: Bongo
Rasse: Mischling
Farbe: schwarz weiß
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 04.01.2016
Größe / Gewicht: 48 cm / 23 kg
Verträglich mit Artgenossen: nur mit Hündinnen
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: ja
Charakter: freundlich, aktiv

H-96-19 Carlos

Name: Carlos
Rasse: DSH Mix
Farbe: schwarz braun
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum: 18.03.2013
Größe / Gewicht: 52 cm / 25 kg
Verträglich mit Artgenossen: nur mit Hündinnen
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: ja
Charakter: freundlich, aktiv

Namen: Tulio und Gabi

Rasse: Mischlinge
Geschlecht: Rüde/ Hündin
Kastriert: ja
Alter / Geb. Datum:02.05.2011
Größe / Gewicht: 14 kg / 12kg
Verträglich mit Artgenossen: ja
Verträglich mit Katzen: unbekannt
Geeignet für Kinder: nein

Wie alles beginnt, muss es nicht enden und so ist die Zeit vergangen, wenn es danach geht, zu viel Zeit. Doch nun ist es soweit. Ihre Zeit ist gekommen. Tulio und Gabi können endlich dort hin, wo sie hingehören. Zu Dir! Wo auch immer du gerade steckst. …

Seit 2011 sind sie bei uns, aber sie waren nie wirklich mit uns.
Durch falsche Haltungsbedingungen vor unserer Zeit stieg ihre Scheu gegenüber Menschen stetig empor…
Jeder versuchte sich daran, das Vertrauen der beiden Geschwister zu gewinnen und nun ist dieser Schritt endlich geschafft.
Seit etwa mehr als einem halben Jahr befinden sich die beiden außerhalb des Tierheimalltags deshalb mit auf Pflege bei jemanden aus unserem Team. Um zu wachsen, um zu lernen, um alles zu verstehen, was sie zuvor nie konnten.
Sie werden zwar nie, wie normale Hunde sein, doch sie sind große Schritte gelaufen, haben auf dunklen Wegen das Licht gefunden und wenn man sie kennenlernt, findet man Liebe, auf eine Art, nach der man vergebens gesucht hätte-sein Leben lang.

Und auch wenn Tulio und Gabi so unterschiedlich sein können, sind sie dennoch nur gemeinsam stark genung, diesen Weg zu gehen.

Wir suchen also Dich oder Euch, die keine Angst davor haben, auch mal 3 Schritte zurückzufallen, wenn man doch aber gerade erst einen großen nach vorn gekommen war.
Die kein Problem damit haben, dass zu Hause jede gemütliche Couch beschlagnahmt wird, auch wenn es ganz viele gemütliche Hundebetten gibt.
Die darüber schmunzeln, wenn sich die beiden wahnsinnig schleimig ins Zeug legen, wenn sie wissen, dass du die Leckerliedose in der Hand hast, aber auch so tun können, als hätten sie dich noch nie gesehen, wenn du dann mal mehr oder weniger gewollt auf sie zugehst und was von ihnen möchtest.
Die einfach froh sind, wenn die beiden Nähe suchen.
Die sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, wenn es beim Essen eine Tulio und Gabi Hypnose gibt und vor allem Tulio denkt, der Teller würde schon zu ihm rüberlaufen, wenn er noch so lachhaft murrt.

Die beiden sind auch ziemlich intelligent und meistern den Alltag mit Menschen auf ihre Art prima.
Sie hören draußen wunderbar und entfernen sich nicht allzu weit.
Sie entgegnen Hunden sowie Menschen super freundlich und interessiert.
Gabi mag nur sehr hektische Hunde nicht so, aber wenn man sie in solchen Situationen unterstützt, fällt es ihr leichter.
Tulio freut sich über jeden Spaziergang, über jeden Ausflug, sowie Gabi auch, wenn das Wetter gut genug ist.
Sie können keine gezielten Kommandos, wie Sitz und Platz, aber verstehen trotzdem sehr viel. Vor allem Tulio orientiert sich draußen sehr gut an einem, wobei Gabi sich an ihm orientiert.
In eine Familie mit Kindern können die beiden jedoch nicht.

Tulio und Gabi verlangen nicht viel.
Sie freuen sich über jede einfühlsame Handlung und über jeden Geduldsfaden.
Über jedes Leckerlie und über jeden Ausflug mit oder ohne Auto.
Sie können auch super alleine bleiben. Genießen dann mal die Zeit zu zweit.

Und ja, hier stehen wir nun.
Auf der Suche nach Dir.
Jemand, der bereit ist, mit diesen beiden außergewöhnlichen Hunden durch dick und dünn, durch gut und böse und durch jetzt und für immer, zu gehen.